Banner Scheckenclub Rheinland
Banner Scheckenclub Rheinland
 

Termine

41. Landesverbands-Clubschau
Rheinischer Rasse - Kaninchenzüchter e.V.,
am 05.-06. November 2022

in der „Alten Dreherei“
Zur Alten Dreherei 13

45479 Mülheim an der Ruhr

Meldebogen_41_LV_Clubschau__2022.pdf
PDF-Dokument [154.4 KB]

Arbeitskreistagung am 28.05.2022

Landgasthof  Zur Quelle

 Leipziger Str. 15,  63607  Wächtersbach 

 

Die Arbeitskreistagung  fand am 24.07.2021

 in Fulda/Neuhof statt.

Info hier

Die Fotos der Überregionalen, auch die Siegerbilder, sind jetzt in der Bildergalerie zu sehen!

10 Jahre Deutsch-Tschechisch-Slowakisches Züchtertreffen

vom 31.05.19 - 02.06.19

in Emsdetten!

Die Sommertagung

des Arbeitskreises Scheckenzüchter Deutschland fand am 25.05.2019 in Neuhof-Fulda statt. Infos hier

Der neue Standard

ist da !!!

Wir freuen uns über die Wahl zur Homepage des Monats!

letzte Aktualisierung:

05.09.2022

Datenschutzerklärung hier

Archiv

Philipp Wawryzyniak-Kottig

neuer Clubvorsitzender

 

… das ist sicherlich die wesentliche Nachricht der Jahreshauptversammlung des Scheckenclubs Rheinland, die am 27.3.2022,

im Vereinsheim des KZV R401 in Kamp-Lintfort stattfand.

 

Doch zunächst der Reihe nach:

 

Die Versammlung war sehr gut besucht und fast alle Mitglieder konnten vom Vorsitzendem Norbert Schellen begrüßte werden. Sodann wurde der Verstorbenen des Clubs gedacht. Zuletzt war Fritz Wirtz verstorben. Es wurde aber auch an Horst Wüsten gedacht, der als ehemaliges Mitglied sehr lange die Riesenscheckenzucht in Deutschland mitprägte.

 

Michael Berretz wurde als neues Mitglied aufgenommen, der mit seinem Vater in Zuchtgemeinschaft Englische Schecken, blau-weiß, züchtet. Da die Rasse zur Rasse des Jahres gewählt wurde, wurden beide Züchter in die „Pflicht“ genommen, für die nächste Landesverbandsschau rechtzeitig einen Wurf zu züchten, damit der Club die Rasse in einem würdigen Rahmen präsentieren kann.

 

Walter Willems nahm anschließend mit entsprechenden Laudationen zahlreiche Ehrungen vor und überreichte mit dem Vorsitzenden die Ehrengeschenke gemäß unserer Ehrenordnung: Zunächst gratulierte er nachträglich unserem ältesten Mitglied Erich Pries zu seinem 90sten Geburtstag, den er am 12.11.2021 feierte. Sein stets agiles Auftreten sei ein Vorbild für jeden Clubzüchter, so Walter Willems. Gleiches gelte für sein Ausstellungsverhalten. Ähnliches gelte für Erich Waldeck, der am 7.10.2021 mit seiner Renate die Goldene Hochzeit feierte und dies sehr gerne im Kreise der Clubzüchter auf der letzten Überregionalen getan hätten. Eine Erkrankung hätte leider die Feier im Clubkreise verhindert. Dem Jubelpaar wurden noch viele gemeinsame Jahre gewünscht. Als nächstes gratulierte Walter Willems im Namen des Clubs Detlef Beckers zu seiner Wahl zum Landesverbandsvorsitzenden und zur Ehrung als Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht. Als Club könne man stolz und glücklich darüber sein, so einen Mann in den Reihen zu haben. Am 19.3.2022 habe Philipp Wawrzyniak geheiratet und trage nun den Doppelnamen Wawrzyniak-Kottig. Mit den besten Wünschen für eine glückliche Zukunft wurde ein Blumengebinde überreicht. Auch Robert Brockmann habe kürzlich geheiratete. Da er aber nicht anwesend sein konnte, wird das Präsent später überreicht. Schließlich wurden noch nachträglich die Urkunden für 40-jähige LV-Clubmitgliedschaft an Erich Waldeck und für 20-jähige Mitgliedschaft an Franz-Josef Temme überreicht.

Sodann gaben der Vorsitzende und der Zuchtwart jeweils einen kurzen Bericht vom abgelaufenen Jahr. Corona habe die Aktivitäten erheblich eingeschränkt. Beide zollten dem Ambiente der Jungtierschau großes Lob, während die Beteiligung doch zu wünschen übrig ließ. Die Beteiligung auf der Überregionalen sei hingegen wieder sehr gut gewesen und mit Anne Feegers habe es auch wieder eine erfolgreiche Züchterin aus dem Rheinland gegeben. Insgesamt sollte das eingeschränkte Ausstellungswesen doch möglichst durch Besuche und verstärkten Zusammenhalt der Mitglieder des Clubs kompensiert werden.

In seinem Kassenbericht gab Franz Josef Temme Informationen zu geringfügigen Bestandsveränderungen. Es erfolgte schließlich die einstimmige Entlastung des Kassierers und des Vorstandes.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ erläuterte Vorsitzender Norbert Schellen nochmals seine schon im Vorfeld angekündigte Niederlegung seines Postens zum jetzigen Ende seiner Wahlzeit. Stellvertretender Vorsitzender Walter Willems bedankte sich für das geleistete Engagement und vor allem für die Tatsache, spontan nach dem Tod von Wilfried Lutz unvorbereitet in die Bresche gesprungen zu sein. Mit der Überregionalen vor drei Jahren habe es aber einen eindrucksvollen und nachhaltigen Höhepunkt in dieser Funktion gegeben. Unter dem Applaus der Anwesenden wurde Norbert Schellen ein Präsent überreicht. Sodann teilte Walter Willems mit, dass man im Vorstand natürlich über die Nachfolge nachgedacht und erfolgreich Gespräche geführt habe. Der Vorstand schlage Philipp Wawrzyniak-Kottig vor. Dieser erläuterte kurz seine Vorstellungen und wurde einstimmig gewählt. Damit hat der Club sein jüngstes Mitglied zum Vorsitzenden gewählt und ein Zeichen in die Zukunft gesetzt!

Nachdem ausgeschlossen wurde, dass eine eigene Jungtierschau ausgerichtet würde, wurde beschlossen, sich wieder an der Jungtierschau im KV-Heinsberg zu beteiligen. Hierzu teilte der LV-Vorsitzende Detlef Beckers mit, dass mit dem KV-Vorsitzeden und LV-Clubvorsitzenden Norbert Mertens zurzet Überlegungen im Gange seien, diese Schau als Offenen Jungtierschau oder sogar als LV-Jungtierschau durchzuführen. Dies ändere aber grundsätzlich nichts an der Beteiligungsmöglichkeit der Mitglieder des Scheckenclubs.

Der Geschäftsführer teilte mit, dass für die nächste Überregionale bereits Zimmer gebucht seien. Die Mitglieder trugen sich in eine entsprechende Liste ein. Ein Preisrichter kann seitens des Rheinlandes leider nicht gestellt werden. Sodann wurde auch beschlossen, den schon zweimal verschobenen Clubausflug im Frühjahr nachzuholen. Norbert Schellen klärt die Einzelheiten. Auf ein Angebot von Alfred Bay wird man gerne im nächsten Jahr als attraktive Sommertagung mit kleinem Nebenprogramm zurückkommen.

Werner Winkens teilte mit, dass am 28.5.2022 die Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft in Wächtersbach stattfind.  Philipp Wawrzyniak-Kottig wird den Club vertreten und Norbert Schellen wird evtl. mitfahren.

Es wird angestrebt, das Zusammensein auf dem Ausflug und auch auf der Jungtierschau zu nutzen, aktuelle Informationen und Neuigkeiten auszutauschen, um so eine formale Versammlung in den nächsten Monaten zu vermeiden.

Mittags wurde ein köstliches Spanferkel nebst Beilagen als Mittagessen gereicht. So lässt sich eine Versammlung aushalten! Zum Ende der kurzweiligen und harmonischen Versammlung bedankte sich der Vorsitzende bei Frank Verhufen für die Zurverfügungstellung des Raumes und die Organisation des Mittagsessens.

Werner Winkens

Druckversion | Sitemap
© Walter Willems