Banner Scheckenclub Rheinland
Banner Scheckenclub Rheinland
 

Termine

"Gut Zucht"

im Neuen Jahr

Die Arbeitskreistagung  fand am 24.07.2021

 in Fulda/Neuhof statt.

Info hier

Die Fotos der Überregionalen, auch die Siegerbilder, sind jetzt in der Bildergalerie zu sehen!

10 Jahre Deutsch-Tschechisch-Slowakisches Züchtertreffen

vom 31.05.19 - 02.06.19

in Emsdetten!

Die Sommertagung

des Arbeitskreises Scheckenzüchter Deutschland fand am 25.05.2019 in Neuhof-Fulda statt. Infos hier

Der neue Standard

ist da !!!

Wir freuen uns über die Wahl zur Homepage des Monats!

letzte Aktualisierung:

4. Januar 2022

Datenschutzerklärung hier

Aktuelles

Foto Englische Zwergschecken von Marcel Brunink

LV-Tischbewertung für alle Neuzüchtungen

 

Gerade in Zeiten wo Corona bedingt alle wichtigen Schauen für die Neuzüchtungen abgesagt wurden, ist eine tolle Möglichkeit geschaffen worden die Neuzüchtungen bewerten zu lassen. Am 08.01.2022 findet in Wedemark eine LV-Tischbewertung für alle Neuzüchtungen statt. Ausstellungsberechtigt sind alle Mitglieder im ZDRK.

Es gilt die 2 G-Regel!

 

Ausstellungsbedingungen und Meldebogen hier zum Download.

Meldebogen
Meldebogen für die LV-Tischbewertung für alle Neuzüchtungen
Meldebogen LV-Tischbewertung für Neuzüch[...]
PDF-Dokument [147.3 KB]
Ausstellungsordnung
Ausstellungsordnung für die Tischbewertung der Neuzüchtungen
LV-Tischbewertung Neuzüchtung.pdf
PDF-Dokument [58.4 KB]
Auch in Stammbach findet eine LV-Tischbewertung der Neuzüchtungen statt. Termin 15.01.2022.
 
Ausstellungspapier hier zum Download
 
Meldebogen Neuzüchtungen 15.01.2022
TB-Stammbach-Neuzuchtungen-Anmeldung.pdf
PDF-Dokument [94.9 KB]
Ausstellungsordnung Tischbewertung 15.01.2022
TB-Stammbach-Neuzuchtungen-AO.pdf
PDF-Dokument [341.7 KB]

Auch in diesem Jahr stehen wieder 10 Rassen zur Wahl, darunter auch die Englische Schecke blau-weiß.

Hier geht es zur Wahl

 

 

ABSAGE DER

 

67. LANDESVERBANDSCHAU

 

AM   8./9. JANUAR 2022

 

weitere Infos hier

 

 

Leider müssen wir auch unseren diesjährig geplanten Weihnachtskaffee am 04.12.2021

wegen der Pandemielage absagen!

 

46. Überregionale Schecken-Club-Vergleichsschau in Sontheim         …geprägt vom unbedingten Willen, die coronabedingte Zwangspause vergessen zu lassen!

 

Vom Lockdown zum neuen Aufbruch   

 

Der Zufall wollte es wohl, dass die letzte „Überregionale“ im Landesverband und unter Leitung des Berichterstatters stattfand und in seinem Heimatkreis Heinsberg die erste bekannte größere Ausbreitung der COVID-19-Pandemie in Deutschland ausbrach. Wie sich dann ab Ende Februar 2020 unser Leben verändert, ist wohl an Niemandem spurlos vorbeigegangen. Auch unser Vereinsleben und das Ausstellungswesen kamen nahezu zum Erliegen bis sich dann nach über einem Jahr der „Enthaltsamkeit“ im Frühsommer 2021 mit Zunahme der Impfungen die Situation verbesserte. Dennoch war und ist bis heute die Unsicherheit vielerorts groß. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es nicht. Selbst unser Leben ist und bleibt ein Risiko! So setzten sich ab Frühsommer dieses Jahr doch mehr und mehr optimistische Meinungen und kreative Mandatsträger durch, die „das Glas halb voll sahen“. Dazu zählten auch viele Funktionsträger auf allen Ebenen unserer Rassekaninchen-Organisation, die sich zunehmend Gedanken machten, auch unter Corona-Bedingungen Tagungen und Ausstellungen zu organisieren. Am Rande sei gesagt, dass in einer Vielzahl von psychologischen Studien nachgewiesen wurde, dass Optimisten glücklicher sind als Pessimisten. Wer heute nach dem Motto verfährt, „das haben wir noch nie so gemacht“, wird in dieser Zeit nichts bewegen und trägt in starkem Maße dazu bei, dass die ohnehin vorhandenen Probleme unserer Organisation sich noch potenzieren. Als Optimist baute Ewald Dietz um sich herum und mit dem Kleintierzuchtverein Z508 Sontheim ein Team auf, das vom unbedingten Willen geprägt war, alles zu tun, um die Veranstaltung vom 09. bis 10. Oktober 2021 in Sontheim an der Brenz unter Einhaltung der strengen Corona-Bestimmungen, aber auch unter Einhaltung der Maßstäbe für ein Jahrzehnte gewachsenes Freundschaftsfestival, durchzuführen. Mit Daniel Clien wurde ein verantwortlicher COVID-Beauftragter installiert, dessen Leistung völlig zu Recht auf dem Züchterabend gewürdigt wurde. Rückwirkend darf man mit Erleichterung und auch Stolz festhalten, dass aus den Veranstaltungen heraus kein COVID-Fall bekannt geworden ist! Es bewahrheitete sich mal wieder das Sprichwort: „Wo ein Wille ist, ist auch Weg“. Viele Wege führten auch wieder 140 Aussteller auf die Ostalb und diese sorgten mit fast 1.180 Punktschecken für nahezu exakt die gleichen Beschickungszahlen der letzten Jahre.

Straffes Programm am Freitag

Man brauchte schon gute Kondition, um vom „Antreten zur Bewertung“ um 7.00 Uhr am frühen Morgen, über das Zutragen oder die Preisrichtertätigkeit -alternativ Ausflug-, über die Auswertung und Eingabe der Ergebnisse für den Katalog, über die anschließende Herrichtung der Halle und dem abschließenden „Schwäbischen Abend“ bis spät in die Nacht, den Freitag zu überstehen. Mitmachen ist aber „Pflicht“, um in diesen Bann gezogen zu werden. Dieser „Schecken-Virus“ war an diesen Tagen einfach hartnäckiger als der COVID-Virus!!!

Die Bewertung

Die Bewertung oblag 16 Preisrichtern in 4 Gruppen, denen die Obleute Gerd Kern, Armin Fieberg, Günter Möller und Stefan Rottauscher zugeordnet waren. Leider meldeten die Scheckenclubs in diesem Jahr nicht annährend genug Preisrichter aus eigenen Reihen entsprechend den Arbeitskreis-Richtlinien, so dass rd. 50 % der amtierenden Richter vom ausrichtenden Landesverband kamen.

 

weiterlesen hier

 

 

Unserem Erich zum Neunzigsten!

Erich Pries

Auf der ZDRK-Tagung in Bayreuth von 21. bis 24.10. 2021 wurden Detlef Beckers und Werner Winkens in Würdigung ihrer Verdienste um die Deutsche Rassekaninchenzucht zu Meistern des ZDRK ernannt. Herzlichen Glückwunsch!

Foto: HK-Verlag/Kaninchenzeitung, Michael F. Krause

Foto: HK-Verlag/Kaninchenzeitung, Michael F. Krause

46. Überregionale Scheckenclubvergleichsschau 2021 in Sontheim an der Brenz

Überragendes Ergebnis für Anne Feegers auf der „Überregionalen“

 

Am 9./10. Oktober 2021 fand in Sontheim die 46. Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau statt, an der sich unser Club leider nur mit 8 Züchtern und 52 Tieren beteiligte. Zunächst muss man unbedingt dem ausrichtenden Züchterfreunden aus Württemberg höchstes Lob zollen, dass sie die Bereitschaft und den Mut zeigten, in Coronazeiten, eine solche Großschau mit 1.200 Tieren und 140 Ausstellern, auszurichten.

Für das einzige herausragende rheinische Ergebnis auf dieser Schau sorgte Anne Feegers mit Ihren Kleinschecken, schwarz-weiß. Mit 483,5 Pkt. wurde sie 2. Rassemeister und stellte mit 97,0 Pkt. auch die Siegerhäsin.

Auch die 12 Tiere von Walter Willems und Erich Pries konnten überzeugen, wobei das beste Tier von Erich Pries 97,0 Pkt. machte. Frank Verhufen stellte 8 Deutsche Riesenschecken, schwarz-weiß, die zwar in der sehr starken Konkurrenz und deren Spitze nicht ganz mithalten konnten, in der Breite seiner Tiere sah man aber deutliche Verbesserungen und Stabilisierungen auf sehr gutem Niveau. Ähnlich durfte man die 5 Rheinischen Schecken von Josef Winkler und die 6 Kleinschecken, havannafarbig-weiß, von Philipp Wawrzyniak einstufen. Während Alfred Bay erstmals auf einer Überregionalen 6 Englische Schecken, schwarz-weiß, präsentierte und zwei Tiere feine 96,5 Pkt. erreichten, war in diesem Jahr das ähnliche Ergebnis für Werner Winkens mit 8 Tieren doch eher ernüchternd.

Nicht ernüchternd und wesentlich wichtiger war aber letztlich der Zusammenhalt und das harmonische Beisammensein nach fast zwei Jahren ausstellungsfreier Zeit unter Züchterfreunden während der Ausstellungstage und auf den beiden Abendveranstaltungen.

Werner Winkens

Preisträger der 46. Überregionalen Scheckenclub-Vergleichsschau 2021
Preisträger.pdf
PDF-Dokument [101.4 KB]
Katalog 46. Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau 2021
21_Katalog Scheckenclub.pdf
PDF-Dokument [195.0 KB]

 

Norbert Mertens, KV-Vorsitzender der Rasse-Kaninchenzüchter Heinsberg, ist neuer LV-Clubvorsitzender

 

Die Jahreshauptversammlung der Landesclubvereinigung fand am 19.09.21 im schmucken Mercator-Hotel in Gangelt statt. LV-Clubvorsitzender Detlef Beckers freute sich über eine rege Beteiligung nach langer Coronapause. Stv. Vorsitzender Manfred Klaulich nahm die Gelegenheit wahr, Detlef Beckers herzlich zu seiner Wahl zum LV-Vorsitzenden zu beglückwünschen und bedankte sich mit einem Präsent für das neunjährige Engagement… auch in der Form, dass ihm die Ehrenvorstandschaft angetragen wurde. Folglich stand die Versammlung auch im Zeichen der entsprechenden Neuwahl und auf Vorschlag des Vorstandes wurde einstimmig Norbert Mertens gewählt, der zusichert, die vertrauensvolle Zusammenarbeit seines Vorgängers mit den Mitgliedern gerne fortzusetzen.  Da der Scheckenclub schon viele Jahre über die Jungtierschau mit dem Kreisverband Heinsberg verbunden ist, ist es natürlich auch für den Club eine große Freude, einen sehr vertrauten Vorsitzenden zum „Chef“ zu bekommen.

Friedhelm Schürmann wurde einstimmig in seinem schon viele Jahre verantwortungsvoll und zuverlässig ausgeübten Amt des Kassierers bestätigt. Anschließend hatte Manfred Kaulich sichtlich große Freude daran, zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaften zu ehren. Ausführlich und detailliert schilderte er die züchterische Laufbahn der anwesenden Geehrten, fand aber auch das ein oder andere persönliche  Wort.  Mit der Silbernen Ehrennadel wurden Willibert Friedrichs, Lydia Gabriel, Margret Hausdörfer, Hans-Erwin Krützfeld, Wolfgang Köpcke, Norbert Mertens, Stefan Bach, Horst Fleschmann, Edwin und  Markus Engels, sowie auch unser Clubmitglied Franz Josef Temme ausgezeichnet. Für 40-jährige Mitgliedschaft standen die Züchter Dieter Guschauski, Wolfgang Vogt, Dorothe und Fritz Dorp sowie von unserem Club Erich Waldeck im Vordergrund. 50 Jahre im Club -und damit Ehrenmitglied- ist inzwischen der allseits bekannte Holländerzüchter Heinz Bert Nilles, der sich besonders darüber freuen konnte, dass sein Clubfreund Gerhard Reizammer eigens aus dem Frankenland angereist war, um ihn auch zum Ehrenmitglied des hiesigen Clubs zu ernennen.

Es wurde beschlossen, die nächste Landesclubschau für den 5./6. Nov. 2022 an der KV Rhein-Ruhr zu vergeben. Schließlich appellierte der Vorsitzende, dass sich ausreichend Helfer für die nächste LV-Schau am 8./9.Januar 2022, erstmals ausgerichtet auf dem Rittergut Birkhof melden.

Werner Winkens

Emotionale JHV des Landesverbandes Rheinischer Rasse-Kaninchenzüchter…

auch aus Sicht des Clubs

 …… ,denn mit Detlef Beckers wurde unser Mitglied Detlef Beckers zum neuen LV-Vorsitzenden gewählt, der sich hier mit Hubert Bürling und eingerahmt vom Ehrenpräsidenten Peter Mickmann und ZDRK-Präsidenten Bernd Graf dem Fotografen stellte. Ähnlich, wie mannigfach aus der Versammlung herauskam, darf sich auch der Scheckenclub beim bisherigen Vorsitzenden für die Jahrzehnte anhaltende vertrauensvolle und harmonische Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken. Gleichsam gelten dem neuen Vorsitzenden die besten Wünsche für die äußerst verantwortungsvollen Aufgaben.

 

 

 

Marianne Pries, unsere Scheckenoma

…so liebevoll der Vorsitzende,

wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft im LV

mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Hervorragend organsierte Jungtierschau

 

Nachdem im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie die Schau nicht stattfand, nahm sich der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg das „Herz in die Hand“ und organisierte in der Halle der historischen Eisenbahn in Schierwaldenrath wieder eine Jungtierschau. Es war wohl eine der ersten Schauen im Rheinland und man konnte spüren, dass ein Drang danach bestand, sich wieder einmal unter Gleichgesinnten zu treffen. So kam schließlich ein sehr erfreuliches Meldeergebnis von 183 Rassevertretern zusammen, die von 27 Züchtern ausgestellt wurden. Davon entfielen 33 Tiere von 6 Züchtern auf unserem Club. Es war eine äußerst harmonische und schöne Tagesveranstaltung in der sehr schön dekorierten Eisenbahnhalle zwischen historischen Zügen und Maschinenteilen. Die Bewertung war mittags abschlossen und schon standen die Grillspezialitäten und köstliche selbstgemachte Salate zur Verfügung. Währenddessen wurde der Katalog erstellt, so dass am Nachmittag viel Zeit für Gespräche und die ein oder andere „Kaltschale“ zur Verfügung stand. Zum Kaffee gab es dann zahlreiche gespendete köstliche Kuchen und so verging die Zeit bis zur Siegerehrung wie im Fluge! Schön, dass zahlreiche nicht ausstellende Züchter des Kreisverbandes und Züchter benachbarter Kreisverbände die Veranstaltung besuchten. Unser herzlicher Dank gilt den Organisatoren der vorzüglichen Veranstaltung.

Im Club wurden drei Rassemeister ausgespielt. Rassemeister bei den Rheinischen Schecken wurde Josef Winkler mit 32/20 P., Rassemeister bei den Kleinschecken wurde Erich Pries mit 32/23 P. und Rassemeister bei den Englischen Schecken wurde Alfred Bay mit hervorragenden 32/26 P. Die Landesverbands-Clubmedaille für das beste Tier des Clubs errang Werner Winkens auf Englische Schecken, schwarz-weiß mit 8/7.

Vorabinfos zur Landesschau Rheinland am Wochenende 08./09. Januar 2022

Jahreshauptversammlung am 11. Juli 2021

Jungtierschau am 21.8.2021 fest im Blick für erste optimistische Zukunftsbetrachtung

 

Coronabedingt konnte die JHV 2021 erst kürzlich am 11.7.2021 in der Reitanlage Barthelmes in Mönchengladbach-Giesenkirchen durchgeführt werden. Von den 23 Mitgliedern waren fast alle anwesend, was nach den Begrüßungsworten von Vorsitzeden Norbert Schellen auch die Sehnsucht nach Wiedersehen und Gedankenaustausch rund um unser Hobby spiegelte. Neuzugänge aber auch Abgänge waren in diesem Jahr nicht gegeben, so dass noch eine vergleichsweise ordentliche Mitgliederstruktur besteht.

 

Neben den üblichen TOP einer JHV standen einige „Ehrungen“ im Vordergrund. Zunächst gratulierte er Elke und Alfred Bay zur Hochzeit. Es sei bemerkenswert, am Tage zuvor die kirchliche Trauung vollzogen zu haben, sicherlich bis spät in die Nacht gefeiert zu haben, und dann pünktlich am nächsten Morgen zu Versammlung anzutreten. Mit einem Blumengebinde und einem Präsentkorb wünschte er Beiden alles Gute und viel Gesundheit für einen langen gemeinsamen Lebensweg. Liza und Franz-Josef Thelen waren am 26.3.2021 25 Jahre verheiratet und feierten die Silberne Hochzeit. Auch Ihnen galten die herzlichsten Glückwünsche, die mit den entsprechenden Präsenten übermittelt wurden. Aufgrund des in diesem Jahr erreichten Alters von 65 Jahren und den ohnehin schon längst erreichten Mitgliedsjahren wurde Werner Winkens zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Der Geschäftsführer erläuterte, dass ähnlich wie in zurückliegenden Jahren und mit dem gleichen Ablauf sich der Club sich wieder an der KV-Jungtierschau des KV-Heinsbergs in Schierwaldenrath in der Halle der historischen Eisenbahn anschließen könne. Diese werde am 21.08.21 als Eintagesschau mit gemeinsamem Frühstück, einer Wanderung und viel gemeinsamer Zeit als Familientag gewertet. Die Anmeldeunterlagen wurden verteilt und stehen auch auf unserer Homepage. Auch der Vorsitzende unterstrich, dass der „Hunger“ nach einer Ausstellungsmöglichkeit sicherlich groß sei und erwarte daher eine gute Beteiligung. Die Schau ist für die Öffentlichkeit ab 12.00 Uhr geöffnet und muss natürlich unter den dann geltenden Corona-Regeln durchgeführt werden.

 

Seitens des Clubs besteht die große Hoffnung, dass die nächste Überregionale wie geplant stattfinden kann. Der Club wird mit über 25 Leuten anreisen und die Zimmer sind gebucht. In diesem Zusammenhang wurde mit Blick auf einen TOP, der die anstehende Arbeitstagung der Scheckenclubs in Deutschland betraf, beschlossen, an der bisherigen Struktur der Schau nichts ändern zu wollen, weil gerade die Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau die älteste, einer der größten und attraktivsten Veranstaltungen ihrer Art in Deutschland ist. Leider kann keines unserer Vorstandsmitglieder an der Versammlung teilnehmen. Philipp Wawrzyniak wird den Club vertreten.

 

Es wurde beschlossen, den im vergangenen Jahr ausgefallenen Ausflug im nächsten Jahr nachzuholen, weil dann die Corona-Situation hoffentlich noch weiter entspannt ist. Einen wahren „Tiefschlage“ versetzte Vorsitzender Norbert Schellen den Mitgliedern, als er mitteilte, dass er zur nächsten JHV nicht mehr zur Wahl antritt. Die Mitglieder waren sich einig, dass die Neubesetzung zu großen Problemen führen wird.

 

Werner Winkens

Jahreshauptversammlung Scheckenclub Rheinland

"Kaninchen leben noch!". Nachdem man seit langer Zeit von allen Ebenen der Rasse-Kaninchenzucht aufgrund der Coronalage fast nichts mehr gehört hat, haben wir es möglich gemacht, eine Versammlung für den 11.7.2021 zu terminieren. Sie findet auf dem Außengelände der Reitanlage bei Barthelmes in ähnlicher Weise wie unsere letzte Versammlung statt. Hier die Einladung.

Einladung zur JHV 2021
JHV 2021 Einladung.pdf
PDF-Dokument [129.3 KB]

Landleben muss Landleben bleiben dürfen!!!

 

Petition zum Erhalt

der ländlichen Kultur

 

Zur Zeit läuft deutschlandweit eine Petition

zum Erhalt der ländlichen Kultur.

Auch der ZDRK bittet darum die Petition zu unterstützen. Es liegt nun an uns Kleintierzüchtern, diese Petition nach vorn zu bringen und uns politisches Gehör zu verschaffen.

Die noch fehlenden Stimmen müssen bis zum 28. Juni 2021 erbracht sein.

 

Zur Petition geht`s hier

 

Flyer Landleben muss Landleben bleiben dürfen!
FlyerMitKuhInclImpressum-1.pdf
PDF-Dokument [378.1 KB]

 

 

Pressemitteilungen des ZDRK-Präsidiums

Pressemitteilung ZDRK
Pressemitteilung des ZDRK zur Telefonkonferenz
des erweiterten Präsidiums am 21.04.2021
Pressemitteilung des ZDRK zur Telefonkon[...]
PDF-Dokument [103.5 KB]
Pressemitteilung ZDRK
Pressemitteilung des ZDRK zur Telefonkonferenz
des erweiterten Präsidiums am 6. März 2021
PressemitteilungZDRK_Telko_erwPraesidium[...]
PDF-Dokument [86.8 KB]

 

Archivfund von Walter Willems

 

"Unsere Klein-Schecken - eine neue Rasse?"

 

Bericht von Jochen Weishaar

aus dem Jahr 1979

 

nachzulesen hier

Wahl zur Rasse des Jahres 2021!

 

Zehn interessante Kaninchenrassen, darunter auch

die Englische Schecke dreifarbig,  standen zur Wahl

 

Rasse des Jahres 2021 wurden die

Deutschen Riesen gelb

weitere Infos hier

 

 

Die Pandemielage lässt unser Zusammentreffen am 12.12.2020

zu einem Weihnachtskaffee leider

nicht zu und wird hiermit abgesagt!

 

 

Gratulation an „Altmeister“ Erich Pries!

 

Auf der Versammlung des Landesverbandes

Rheinischer Rassekaninchenzüchter wurde

Erich Pries für seine 40-jährige Zugehörigkeit

zum LV die Große Goldene Ehrennadel des LV,

verbunden mit dem Titel „Altmeister“, verliehen.

 

Der Scheckenclub gratuliert von Herzen.

Herbsttagung am 30.08.2020 in Mönchengladbach

Zusammenhalt in Pandemiezeiten!

 

Am 30.08.2020 richteten wir unsere Herbsttagung in der Reitanlage Barthelmes in Mönchengladbach aus. Das weitläufige Außengelände bot einen ausgezeichneten Rahmen, um auch unter Corona-Bedingungen eine Versammlung auszurichten. Vorsitzender Norbert Schellen konnte immerhin 17 Mitglieder, teilweise mit Partner angereist, begrüßen. Er erinnerte daran, dass leider zwischenzeitlich nahezu alle Veranstaltungen abgesagt wurden, wobei für uns natürlich der geplante Ausflug und die entfallene „Überregionale“ sehr schmerzlich sind. Ferner teilte er mit, dass im Rheinland auch die LV-Schau und LV-Clubschau gestrichen wurden, so dass Versammlungen aufgewertet und unerlässlich würden, um zumindest das kameradschaftliche Beisammensein und den züchterischen Gedankenaustausch aufrecht zu erhalten.

Seit dem letzten Treffen habe der Vorstand die angenehme und ehrenvolle Aufgabe gehabt, gleich drei Züchterfreunden bzw. -paaren zu Hochzeitsjubiläen zu gratulieren (Ehepaar Pries zur Eisernen, Ehepaar Wirtz zur Diamantenen und Ehepaar Buchloh zur Goldenen Hochzeit).

Mit Alfred Bay konnte ein neues Mitglied aufgenommen werden, der ESch, schwarz-weiß, züchtet. Seitens des Clubs wurde Werner Winkens zum „Meister der Deutschen Rasse-Kaninchenzucht“ gratuliert.

In einer Tierbesprechung stellte Walter Willems die teilweise erhebliche Bandbreite von unterschiedlichen Typen bei den KlSch anhand von mitgebrachten Tieren vor. Anschließend wurde die Neuzüchtung Englische Zwergschecken besprochen, mit der sich künftig auch unser Mitglied Josef Winkler befassen wird. Ein gemeinsames Mittagessen rundete eine gelungene Versammlung „unter erschwerten Bedingungen“ ab. Hoffnungsvoll blicken wir nun auf 2021 und so wurde der Geschäftsführer beauftragt, bereits ein Hotel für die nächste Überregionale in Württemberg zu buchen.

Am 12.12.2020 um 15.00 Uhr richten wir zur Festigung des Zusammenhalts einen Weihnachtskaffee in der hiesigen Lokalität aus. 

Werner Winkens

 

Werner Winkens, Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK

 

Mit Recht darf sich unser Zuchtfreund Werner Winkens nun Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht nennen.

Geschuldet durch die Corona Pandemie blieb ihm und auch den anderen zu Ehrenden diese hohe Auszeichnung in einem würdigen Rahmen auf der ZDRK-Tagung persönlich in Empfang zu nehmen leider verwehrt.

Da diese Auszeichnung mit Bekanntgabe im Fachorgan wirksam ist, möchten wir, der Scheckenclub Rheinland, es nicht versäumen Ihm auf diese Art zu gratulieren. Werner ist ein wahrer Meister der Kaninchenzucht, denn im Handwerk heißt es: Meister ist wer sich etwas Neues ausdenkt und darin ist unser Geschäftsführer spitze.

Nicht weniger als vier Überregionale Scheckenschauen im Rheinland hat er federführend organisiert. Die Schulungstagungen im Landesverband Rheinland waren unter seiner Führung immer ein Highlight für jeden Anwesenden. Auch als Dekorateur der Landesschauen leistete er mit dem Kreisverband Heinsberg immer Großartiges.

Da fragt man sich bei all den Aufgaben, wann er noch Zeit hat, so hervorragende Englische Schecken schwarz-weiß zu züchten und sich seit über 25 Jahren unter den Topzüchtern in Deutschland zu behaupten. Bundessieger und Siegertiere auf vielen großen und kleinen Schauen stellt er schon seit Jahren. Aber nicht genug, auch qualitativ hochwertige und fachlich fein formulierte Berichte mit den dazugehörigen Bildern findet man im Laufe des Jahres immer wieder in der Kaninchenzeitung. So blieb es auch nicht aus, dass er wie selbstverständlich an der Neugestaltung des Standards, und den für die Scheckenrassen relevanten Stellen, maßgeblich beteiligt war.

Lieber Werner, wir gratulieren dir herzlich, in der Hoffnung, dass du nun auch als Meister deine Lehrlinge und Gesellen im Scheckenclub Rheinland weiterhin unterstützt, so wie es immer deine Art war.

 

Wir möchten auch Anke Löhr, mit der wir seit Jahren freundschaftlich verbunden sind, zu der gleichen hohen Auszeichnung beglückwünschen.

Auch die Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau im Oktober 2020 fällt dem Coronavirus zum Opfer!

Absage der Überregionalen Scheckenclub-Vergleichsschau 2020
Die Absage des Scheckenclubs Rheinland-Nassau hier zum Nachlesen.
Absage Überregionale Scheckenclubschau 2[...]
PDF-Dokument [150.4 KB]

Bericht aus der Kaninchenzeitung hier zum Download

Bericht aus der Kaninchenzeitung
Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau 2019 Rheinberg
Bericht Überregionale.pdf
PDF-Dokument [5.7 MB]

Unser Clubtreffen am 16. Mai 2020 bei Eleonore und Robert Broeckmann und das Treffen am 6./7. Juni 2020 in Essen müssen leider wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen nach Corona.....

JHV mit äußerst positivem Blick auf die zurückliegende Überregionale

-Aufrichtiger Dank an Alle, die sich eingebracht haben!-

 

Das Vereinsheim des KZV R401 in Kamp-Lintfort war in diesem Jahr der Versammlungsort für unsere Jahreshauptversammlung am 16.02.2020 Dank gilt unserem Mitglied Frank Verhufen für die Vorbereitung der Tagung und für die Organisation der Beköstigung.

 

Vorsitzender Norbert Schellen konnte aufgrund der sehr widrigen Witterungsverhältnisse leider nur 17 unserer 27 Mitglieder begrüßen. Trotz des vielerorts zu beklagenden Mitgliederschwundes konnten wir unsere Mitgliederzahl halten.

 

Zunächst standen nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und der Protokollverabschiedung zwei Ehrungen auf der Tagesordnung. In gewohnt humorvoller Wortwahl hielt Walter Willems zunächst eine kleine Laudatio auf Erich Waldeck, der für seine 40-jähige Clubmitgliedschaft mit der Goldenen Clubnadel ausgezeichnet wurde.

 

Weiterlesen und Fotos hier

 

Marianne und Erich Pries zur Eisernen Hochzeit

 

Am 19. Februar feierten Marianne und Erich Pries eiserne Hochzeit. Überall bekannt…überall beliebt und geschätzt und in der Scheckenzucht wahre Urgesteine und das noch aus Grevenbroich, dem Ursprungsort der „rheinischsten Rasse“! Marianne wurde am 04.05.1938 in Fürstenwalde geboren und Erich am 12.11.1931 in Malente. 1953 kamen sie nach Grevenbroich, heirateten dort und brachten sieben Kinder zur Welt. Zehn Enkelkinder und acht Urenkelkinder sind ihr ganzer Stolz. Übrigens führte am 07.10.1964 die Geburt ihrer Tochter Monika dazu, dass Grevenbroich 25.000 Einwohner hatte und zur Kreisstadt wurde.  Doch -und das muss man in der heutigen Zeit besonders lobend herausstellen-, werden Marianne und Erich von ihren Töchtern „umhegt und umpflegt“, so dass sie bei guter Gesundheit im eigenen Haus mit Garten und natürlich den geliebten Kleinschecken, schwarz-weiß, leben. Obwohl Erich 2009 mit seinen Kaninchen im Kinofilm „Ich kandidiere“ zusammen mit Hape Kerkeling und Horst Schlämmer „Filmruhm“ erlangte, blieb er äußerst geerdet und zog die „Kaninchenkarriere“ vor. Das Jubelpaar trat 1983 in den Scheckenclub ein und stellt bis heute noch regelmäßig auf allen Überregionalen Scheckenclub-Vergleichsschauen und Landesverbandsschauen sehr erfolgreich aus. Viele Sieger- und Meistertitel wurden errungen. Dennoch ist ihnen die aktive Teilnahme an solchen Veranstaltungen und der rege Kontakt zu Züchtern wichtiger als der Erfolg und als vor einigen Monaten die Gehege der letzten „Überregionalen“ zum 100-jähigen Clubjubiläum abgebrochen wurde, kam die Frage nach der nächsten Veranstaltung des Clubs. Welch ein Elan! Beide führten in ihrem Vereinsleben auch zahlreiche Ehrenämter aus und Marianne war Jahrzehnte Clubkassiererin. Für ihre Verdienste um die Scheckenzucht wurde sie bisher als einzige Frau im Jahre 2009 mit dem „Goldenen Schecken-Ehrenring“ ausgezeichnet und ist heute unstreitig die „gute Seele“ des Clubs. Als hervorragende Köchin verwöhnt sie ihre Familie regelmäßig mit Grünkohl und Pinkel und ihre Ente soll das beste Gericht der Welt sein. Mit Reha-Sport hält sie sich fit und wer schon mal mit ihr parallel mit dem Wagen zu einer entfernten Veranstaltung gefahren ist, wird den Kürzeren gezogen haben. Klar, wer bei Urlaubsfahrten an die geliebte Ostsee fährt!

Wir wünschen Marianne und Erich für die Zukunft viel Gesundheit und weiterhin Spaß an den Kaninchen mit den zahlreichen Zuchtfreunden aus Nah und Fern.

Scheckenclub Rheinland

 

Die Jahreshauptversammlung des Scheckenclub Rheinland

ist am 16.02.2020 um 11.00 Uhr,

in 47475 Kamp-Lintfort, Am Drehmannshof 6, Vereinsheim R 401

 

 

 

Englische Zwergschecken

 

Edle Zwergkaninchen auf dem Weg zur Anerkennung

 

Der Bericht von Marina Walks

veröffentlicht in den kleintiernews

51. Ausgabe Oktober 2019

 

jetzt auch hier nachzulesen

 

unter Züchterstudien

34. Bundes-Kaninchenschau 2019 in Karlsruhe

 

Die 34. Bundes-Kaninchenschau fand am 14./15.12 2019 in der Messe Karlsruhe statt. Die Beteiligung seitens unseres Clubs war leider recht mäßig und große Erfolge konnten auch nicht verbucht werden. Dennoch, es war wieder eine Veranstaltung, auf der man eigentlich gewesen sein musste, um einerseits die eigenen Tiere richtig einschätzen zu können und andererseits Züchter aus ganz Europa kennen zu lernen.

 

Dazu zählten auch die schwedischen Zuchtfreunde, die mit einem großen Reisebus gekommen waren und sogar einen „leibhaften Weihnachtsmann“ mitgebracht hatten, der ganz besonders von den Engl.Sch, blau-weiß begeistert war.

Walter Willems stellte eine ZG KlSch, schw.-weiß, die 381,0 Pkt. erreichte und bei recht harter Bewertung doch 4,5 Punkte hinter dem DM lag. Ähnlich erging es Philipp Wawrzyniak mit seiner ZG KLSch, havf.-weiß, die 380 Pkt. machte. Mehr Glück hatte Werner Winkens bei den ESch, schw.-weiß. Seine ZG kam auf 385,0 Pkt. und erhielt einen ZDRKE. Ein Tier wurde mit vorzüglich bewertet, so dass die Spitze mit 386,5 Pkt. durchaus in Sichtweite lag. Auch unter Berücksichtigung der zweiten ZG von 383,5 Pkt. konnte man von einem  guten Ergebnis in der mit über 130 Tieren recht stark besetzten Konkurrenz sprechen. Enttäuschend war sicherlich auch das Abschneiden von Franz-Josef Thelen, der sich mit seinen ESch, dreif.  mit 381,5 Pkt. begnügen musste, nachdem er zwei Monate zuvor auf der Überregionalen noch ein Spitzenergebnis erzielt hatte.

Fazit: Neben den absoluten Spitzentieren fehlt wohl auch etwas das unvermeidliche Glück!

Werner Winkens

 

Fotos hier

Katalog 34. Bundes-Kaninchenschau 2019
Katalog 34. Bundes-Kaninchenschau 2019.p[...]
PDF-Dokument [8.6 MB]

66. Landesverbandsschau hätte mehr Aussteller und Schecken verdient gehabt!

 

Einen Monat nach der Überregionalen Scheckenclub-Vergleichsschau fand in der Messe Niederrhein in Rheinberg die LV-Schau.  Dabei präsentierte unser Club die Schau mit Transparenten und Fotos dekorativ im Übergangsbereich zwischen Foyer und Siegerschau.

Warum aber so wenig Tiere wie nie zuvor ausgestellt wurden, sollte schon auf der nächsten Versammlung hinterfragt werden, scheint aber irgendwie im Trend zu liegen. Dennoch sollten und müssen wir Clubzüchter Vorbild für andere Züchter sein… Vorbild in der Qualität der Tiere, aber auch Vorbild im Einsatz für die Rasse!

Frank Verhufen war einziger Aussteller bei den DRSch, schw.-weiß. Seine sehr ordentliche ZG erreichte mit prima Gewichts- und Größenrahmen und sehr guten Farben 384,0 Pkt. Drei DRSch, bl.-weiß von Erich Waldeck machten zweimal 95,5 und einmal 96,5 Pkt. In der stärksten Konkurrenz seit Jahren bei den RhSch standen auch drei ZG der Clubzüchter. Franz-Josef Thelen stellte zwei ZG und Josef Winkler eine ZG und zwei Einzeltiere. Ersterer wurde mit feinen 386,5 P. Landesmeister und sein Siegerrammler machte 97,5 Pkt. mit einer 19,5 im Fellhaar. Aber auch in seiner zweite ZG (385,0 Pkt.) sah man prima Rassevertreter wie auch bei Josef Winkler (384,0 Pkt.). Schön, dass insgesamt diese rheinische Rasse wieder mit 30 Tieren vertreten war. Auf hohem Niveau sah man vier ZG Kleinschecken, schw.-weiß. Dabei kamen drei ZG von Walter Willems (384,5 Pkt.) und Erich Pries (386,0 und 384,4 Pkt.), mussten aber Hermann-Josef Straeten, der erst vor zwei Jahren seinen Zuchtstamm mit Tieren der Genannten aufbaute, den Meistertitel mit stolzen 387,0 Pkt.. überlassen. Ein sehr enttäuschendes Meldeergebnis gab es bei den ESch, schw.-weiß. Franz-Josef Temme und Werner Winkens stellten je zwei ZG, die mit 384,5 bis 387,5 Pkt. bewertet wurden. Werner Winkens zeigte damit eine der höchsten ZG der Schau und errang eine La-Mi-Med. Auch das Siegertier kam mit 97,0 Pkt. von ihm. Leider fehlte ein Tier in der ZG der E.Sch. bl.-weiß von Peter Berretz. Die Tiere erzielten zwischen 95,0 und 96,0 Pkt. Wie schon seit Jahren ist Eleonore Broeckmann eine sehr eifrige Ausstellerin bei den E.Sch, dreif. Ihre Zuchtgruppen machten 382,0 und 383,5 Pkt., was ihr den Landesmeistertitel brachte. Von ihr kamen auch zwei ZG ZwSch, schw.-weiß, die 380,5 und 382,0 Pkt. machte. Die gleichen Punktzahlen erreichte Robert Broeckmann mit seinen acht ZwSch, dreifarbig.

Abschließend stellten sich die drei Landesmeister zum Meister-/Siegerbild vor der Kulisse der Präsentationstafel der Überregionalen. 

Im Rahmen der Landesverbandsschau fand auch eine kurze Clubversammlung mit einem Helfertreff der Überregionalen Scheckenclub-Vergleichsschau bei Kaffee und Kuchen statt. Der Ausstellungsleiter würdigte die Verdienste der zahlreichen Helferinnen und Helfer, die während der Ausstellungstage über 600 Arbeitsstunden leisteten. Es wurde auch eine geringe Helferentschädigung ausgezahlt, um zumindest die entstanden Fahrtkosten abzudecken. Landesverbandsvorsitzender Hubert Bürling hob die Bedeutung solcher Veranstaltungen als Schaufenster für den jeweiligen Landesverband hervor, die nur mit enormem ehrenamtlichem Einsatz zu bewältigen seien. Sein Dank galt allem Beteiligten.

noch mehr Aktuelles aus 2019 hier

 

noch mehr Aktuelles aus 2018 hier

 

noch mehr Aktuelles aus 2017 hier

 

noch mehr Aktuelles aus 2016 hier

 

noch mehr Aktuelles aus 2015 hier

 

noch mehr Aktuelles aus 2014 hier

 

noch mehr Aktuelles aus 2013 hier
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Walter Willems