Banner Scheckenclub Rheinland
Banner Scheckenclub Rheinland
 

Termine

43. Überregionale Scheckenclubvergleichsschau am 14. + 15.10.2017

Ausrichter Scheckenclub Rheinland Nassau in der Sport- und Kulturhalle in Wallmerod bei Montabaur

Rassestatistik Überregionale 2017

Öffnungszeiten:

Samstag 7.00 - 16.00 Uhr

Sonntag  8.30 - 13.00 Uhr

Eröffnungsfeier Samstag 11 Uhr

Wir freuen uns über die Wahl zur Homepage des Monats!

letzte Aktualisierung:

19. September 2017

Datenschutzerklärung hier

Archiv

Beste Ergebnisse seit Jahren auf der „Überregionalen“ in Sachsen erzielt!

Mitgliedermäßig stark vertreten und mit großer Begeisterung dabei, sind wir schon immer. Leider fehlte aber in den letzten Jahren bis auf wenige gute Einzelergebnisse eine breitere Leistungsdichte. Diese konnte aber auf der 42. Überregionalen Scheckenclub-Vergleichsschau am 8. und 9.10.2016 in Schönbach/Sachsen zumindest in einigen Rassen unter Beweis gestellt werden.

 

Angereist waren wir mit 27 Züchtern und Partnern und waren in einem kleinen Landhotel ganz für uns alleine untergebracht und hatten unter anderem für eine besonders schnarchende  „5er Männer-WG“ ein Wandererzimmer.

Am Freitagmorgen fand die Bewertung der 1286 Tiere statt. Darunter waren auch stattliche 92 rheinische Rassevertreter. Unser Mitglied und ZDRK-Clubobmann Detlef Beckers fungierte als Obmann in einer der fünf Preisrichtergruppen. Unsere Bewertungsergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Jürgen Willfried, Erich Waldeck und Paul Janssen stellten 16 DRSch im schwarzen und blauen Farbenschlag. Bei insgesamt leider nur drei 96,5ern muss man leider sachlich feststellen, dass die Spitze in dieser Rasse doch recht deutlich entfernt ist. Dies gilt in ähnlichem Maße für die RhSch. Hier stellte Hans Günther Michel 6 Tiere, darunter auch ein hv-Tier. Deutlich besser wurde es wie schon in den letzten Jahren bei den KlSch, schwarz-weiß. Sowohl Walter Willems als auch Erich Pries stellten mehrere hv-Tiere, die aber deutlich von Anne Feegers getoppt wurden. Sie wurde mit 483,5 Pkt. 2. Rassemeister und stellte mit 97,5 Pkt. den Siegerrammler. Diesen tollen Erfolg hatte Walter Willems auch beim blau-weißen Farbenschlag. Mit 97,5 Pkt. hatte auch er das Siegertier. Mit 30 Tieren waren die ESch, schwarz-weiß, von Josef Kivilip, Werner Winkens und Franz Josef Temme nicht nur zahlenmäßig stark vertreten. In der wohl leistungsmäßig stärksten Konkurrenz der Schau wurde Josef Kivilip mit 486,0 Pkt. 2. Rassemeister und stellte mit 97,5 Pkt. den Siegerrammler. Damit sicherte er sich auch die drittbeste Leistung der gesamten Schau! Aber auch Werner Winkens folgte mit zwei V-Tieren dicht dem Siegerquartett in der Rassemeisterschaft. Auf seiner erst zweiten Überregionalen stellte Peter Berretz vier feine ESch, blau-weiß, die zwischen 95 und 96,5 Pkt. machten. Ein weiteres Spitzenergebnis sicherte sich Franz-Josef Thelen bei den ESch, dreifarbig. Er wurde mit 482,0 Pkt. 2. Rassemeister und das Siegertier kam mit 97,0 Pkt. ebenfalls aus seiner Zucht.

Sowohl der freitägliche Klönabend als auch der Züchterabend waren sehr gesellig und Franz-Josef Temme durfte bei einem Auftritt eines Männerballettes zeigen, dass Rheinländer für alles zu haben sind.

Abschließend möchte sich der Club für die Gastfreundschaft der sächsischen Clubs und vor allem auch beim örtlichen Geflügelzuchtverein für den reibungslosen Ablauf und die sehr gute Beköstigung in der Halle bedanken.

Werner Winkens

Ergebnisse
Preisträger und Rassemeister
Preisträger und Rassemeister.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Walter Willems