Banner Scheckenclub Rheinland
Banner Scheckenclub Rheinland
 

Termine

43. Überregionale Scheckenclub-vergleichsschau am 14./15.10.2017

Ausrichter Scheckenclub Rheinland Nassau

Gesamtkatalog
43. Überregionale
Scheckenclubvergleichs-
schau
Gesamtkatalog Scheckenclubschau 2017.pdf
PDF-Dokument [6.3 MB]

Wir freuen uns über die Wahl zur Homepage des Monats!

letzte Aktualisierung:

15. Dezember 2017

Datenschutzerklärung hier

Archiv

41. Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau

Hervorragender Gesamtrahmen tröstete für etwas enttäuschende Clubergebnisse

Am 10./11. Oktober 2015 fand die 41. Überregionale Scheckenclub-Vergleichsschau in Filderstadt statt. 1324 Punktschecken aus dem gesamten Verbandsgebiet repräsentierten eindrucksvoll die Spitze der deutschen Scheckenzucht. Unser Club beteiligte sich rege mit 17 Züchtern und stellte 102 Tiere. Ganz hervorragend war die Gesamtbeteiligung auch der mit angereisten Partner und Gäste. Beim Festabend war nicht zuletzt „unser Tisch“, besetzt mit 32 Rheinländern, Garant für eine gigantische Stimmung, die mit dem Auftritt einer Showtanzgruppe und entsprechender Stimmungsmusik die Halle in einen Karnevalssaal verwandelte.

Züchterisch gab es leider nur einen Podestplatz. Dennoch legten die Ergebnisse auch dar, dass einige Zuchten ganz nahe an der Spitze sind und schließlich muss man auch berücksichtigen, dass Preisrichter überwiegend Ermessensentscheidungen treffen. In diesem Zusammenhang macht uns stolz, dass unser Mitglied Detlef Beckers einer der amtierenden Preisrichterobleute war.

Die Ergebnisse: Erich Waldeck, Roland Schmitz, Jürgen Wilfried und Detlef Kratzke stellten 19 Deutsche Riesenschecken, schwarz-weiß, in einer überragenden Konkurrenz von 240 Rassevertretern. Die Trauben hingen in dieser Rasse sehr hoch und ein vorzügliches Tier von Detlef Kratzke war für sich betrachtet sehr erfreulich, reichte aber wie auch für die anderen Aussteller „nur“ für einen Mittelfeldplatz. Gleiches gilt für die „rheinischste der rheinischen Rassen“ nämlich die Rheinische Schecke. Hier  stellten Hans-Günther Michel und Bruno Surrey 9 Tiere.

 

Es folgten 22 Kleinschecken, schwarz-weiß, ausgestellt von Anne Feegers, ZG Marianne und Erich Pries und Walter Willems. Vor allem die Tiere von Anne Feegers und Walter Willems konnten voll überzeugen und beide stellten je ein vorzügliches Tier, wobei Anne Feegers damit auch das Siegertier der Rasse stellte.

Wie schon in den letzten Jahren war die Beteiligung der rheinischen Züchter bei den Englischen Schecken, schwarz-weiß, am größten und Franz-Josef Temme, Eleonore Broeckmann, Fritz Wirtz, Werner Winkens und Josef Kivilip stellten insgesamt 36 Tiere. Dabei hatten Werner Winkens und Josef Kivilip je ein V-Tier und insgesamt 7 hv-Tiere, so dass beide sehr knapp in der Rassemeisterschaft am Podestplatz vorbeirutschten. Sie belegten den 4. bzw. 5. Platz, was die Ausgeglichenheit ihrer Zuchtstämme unterstrich. Franz-Josef Thelen und Eleonore Broeckmann zeigten 15 Englische Schecken, dreifarbig und damit 1/3 der vorgestellten Tiere in diesem noch recht jungen Farbenschlag. Vor allem Ersterer unterstrich, nach seiner mehrjährigen Abwesenheit, dass mit ihm wohl künftig wieder zu rechnen ist.

Im Rahmen der alljährlichen Versammlung wurde dem Scheckenclub Rheinland der Zuschlag für die Ausrichtung der Überregionalen Scheckenclubvergleichsschau 2019 erteilt.

Zusammenfassend erlebten die Rheinländer ein sehr schönes Wochenende im Schwabenland und möchten sich an dieser Stelle beim Vorsitzenden Ewald Dietz nebst  „Mannschaft“ herzlich bedanken.

Werner Winkens

Fotos hier

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Walter Willems